Beiträge von LynxX


    Wie gesagt .. da soll sich jeder seine eigene Meinung bilden.
    Mir war es wichtig darauf aufmerksam zu machen .. wenn es was bringt isses gut .. wenn nicht dann hald wieder ein Stücken Freiheit weniger.

    Nun das sehe ich anders.
    Jedem Meme, Parodie oder Remix entspringt ein neuer Gedanke und ist in sich ein neues Werk.
    Und dabei gibt es eigentlich fast nie einen kommerziellen Grund.
    Ich persönlich würde es schade finden wenn das alles wegfällt.
    Aber gut da treffen anscheinend 2 Grundlegend verschiedene Ansichten aufeinander.

    Dahingehend sollte sich wahrscheinlich jeder seine eigenen Gedanken machen.

    Naja nach der aktuellen Rechtsauffassung wären Memes, Videos , Remixe, Parodien, oder Texte mit Zitaten nach Artikel 13 in Gefahr.
    Und durch diesen Uploadfilter der da gefordert wird, wird nicht mehr unterschieden zwischen eigenem Content oder nicht ..
    Da sich das alle kleinen Foren und Communitys sehr wahrscheinlich nicht leisten können jede Art von Content manuell zu prüfen werden einige sehr sicher dichtmachen.
    Weil es ist dann wieder ne reine Rechtsauslegung wie das in den verschiedenen Fällen dann sein wird.
    Und viele können sich solche Spielerein erst gar nicht leisten.

    Ich sehe, so wie viele andere da durchaus ein Problem.
    Und das es genau pünktlich zur WM kommt ist natürlich auch sehr bequem.
    Und ich zwinge hier ja niemanden zum mitmachen oder mache Panik.
    Ich mache darauf aufmerksam. Vielleicht möchte jemand wissen was da so beschlossen wird. ;-)

    Informationen

    Stoppt die Zensurmaschine - rettet das Internet!

    Das Internet, wie du es kennst, ist in Gefahr! Das EU-Parlament plant derzeit eine extreme Verschärfung des Copyrights, welches unsere Freiheit im Internet massiv einschränken würde.


    Was euch erwartet:


    Am 20. Juni wird der Rechtsausschuss des Europaparlaments über eine neue Urheberrechtsreform entscheiden. Diese würde das Copyright EU-weit radikal verändern: Statt die Urheber wie geplant zu stärken, könnte sie diese sogar stärker denn je belasten.

    Insbesondere die Artikel 11 und 13 des Entwurfes bedeuten massive Einschränkungen, und das nicht nur für die Verbraucher: Auch große Plattformen sowie die Urheber selbst würden erheblich unter diesen Regulierungen zu leiden haben:

    Leistungsschutzrecht

    Artikel 11 des Reformvorschlags der EU-Kommission konzentriert sich vor allem auf das Leistungsschutzrecht der Informationsanbieter. Konkretisierte Presserechte sollen die Inhalte ebendieser Anbieter schützen und erfordern für deren Verwendung den Erwerb einer Lizenz. Das wird vor allem Seiten wie Bundlenews oder andere Nachrichtenportale massiv in Mitleidenschaft ziehen, da zitierte Texte als Urheberrechtsverstoß deklariert werden könnten.

    Die Problematik hierbei ist vergleichsweise simpel: Ein großer Teil der Anbieter von Nachrichten im Netz lebt von Seitenaufrufen und den daraus resultierenden Werbeeinnahmen, die generiert werden, wenn Nutzer über externe Links auf sie zugreifen. Ist ein Portal nicht willens oder in der Lage für die notwendigen Lizenzen zu zahlen, bleiben auch ebendiese Aufrufe aus. Der Gesetzesentwurf, welcher ursprünglich die Anbieter unterstützen sollte, wird ihnen auf diesem Wege die Existenzgrundlage nehmen.


    Upload-Filter


    Die Umsetzung des 13. Artikels hat eine komplette Echtzeitfilterung der Inhalte, die künftig im Netz hochgeladen werden, zur Folge. Letztlich bedeutet das: Jedes Datenpaket wird in Zukunft von einem potentiell fehleranfälligen Algorithmus automatisiert geprüft werden. Dies ist vergleichbar mit dem fehlerhaften Algorithmus von YouTube, bei dem häufig auch fälschlicherweise Inhalte gelöscht werden, welche nicht urheberrechtlich geschützt sind.

    Lässt man sich den Gedanken eines alles analysierenden Algorithmus' erst mal auf der Zunge zergehen, so ist ein Orwell'sches Szenario à la "1984" nicht mehr weit entfernt. Wir stehen derzeit einem Umbruch gegenüber, der die uns bekannte Netzkultur nachhaltig verändern kann.


    Unsere Forderung an die EU:


    Wir fordern, dass der Rechtsausschuss nicht denselben Fehler begeht wie das EU-Parlament vor zwei Jahren. Stimmen Sie am 20. Juni 2018 gegen die Urheberrechtsreform im digitalen Binnenmarkt und damit insbesondere gegen die Artikel 11 und 13.

    Durch ihre Position im Parlament haben Sie die Verpflichtung, die Meinung und Werte der Bürger Ihres Landes zu vertreten und ihre Freiheit zu bewahren.

    Save The Internet


    Unterstütze uns, damit wir zusammen für ein freies Internet einstehen können!

    #savetheinternet #saveourinternet #fckart13

    Ja sind hald reine Serverprozessoren.
    Am besten fährst da mit Desktop Hardware.
    Haben da wirklich schon alle Varianten durchprobiert.

    Die Unreal Engine ist da anscheinend das eigentliche Kernproblem.
    Hat keine richtige Multicore Unterstützung und zieht meist nur von einem Kern der das ganze Spiel berechnen soll.
    Darum nimmt die Leistung auch mit steigender Spieleranzahl ab.

    Ram sind nicht so wichtig.
    Man braucht nen leistungsstarken Prozessor mit genügend Single Core Leistung.
    Davon abgesehen ist der Netcode nicht so wirklich ausgereift.

    Ich kann das absolut nachvollziehen.
    Aber die Praxis hat gezeigt das es in etwa immer nach folgendem Schema abläuft.

    - Gute Truppe kommt auf den Server
    - Besagte Truppe ist extrem fähig und extrem effektiv.
    - Truppe baut sich in in gewaltigen Schritten eine Basis die seinesgleichen sucht.
    - Truppe wird langweilig und fängt an den Server zu dominieren.
    - Normale Spieler haben gegen diese Übermacht keine Chance und verlassen den Server.

    Mir ist die Situation absolut bewusst. Ihr haltet euch an alle Regeln und spielt so wie es von euch gefordert wurde.
    Das Problem ist nur das der Großteil der normalen Spieler eben genau zu diesem Zweck auf private Server gehen .. um eben genau NICHT "offizielle Server Verhältnisse" vorzufinden.

    Deshalb kann ich dich absolut verstehen .. aber passt eben nicht auf einen Feierabend Server.

    Schönen Abend noch.

    Naja dann kann man das glaube ich so stehen lassen.
    Ich hatte schon so ein Gefühl das hier der vermeintliche Pr0 Gamer auf den gemütlichen Feierabendzocker trifft.
    Diese Situation hatten wir leider auch mehrmals und es hat eigentlich nie gut geendet.
    Daher kann ich die Entscheidung was das betrifft auf jeden Fall nachvollziehen.

    Ich habe leider keinen Einblick in das ganze da die Serververwaltung dem jeweiligen Team unterliegt.
    Jedoch würde ich dich bitten auf ein Statement zu warten bis der jeweilige Mod auch online ist um dir zu antworten.

    Deinen Ärger kann ich natürlich nachvollziehen wenn sich das tatsächlich so abgespielt hat.
    Aber es gibt meistens immer 2 Sichtweisen. Ich würde daher auch gerne die andere Seite hören.

    Ich werde an der Entscheidung ansich zwar nichts mehr ändern können .. jedoch würde es mich persönlich auch interessieren wie sich das ganze zugetragen hat.
    Den Werbung für einen Server zu machen der random Leute bannt die ihm gerade nicht ins Konzept passen .. finde ich persönlich jetzt auch nicht korrekt.

    LG

    Der Ton macht eben die Musik.

    Und das hier liest sich hald auch gleich mal ganz anders ^^


    Und wie du selber schon sagst.. bei der Entwicklung muss man eben mit Fehler rechnen.
    Aber dann macht es eben einen Unterschied ob man mit konstruktiver Kritik rüberkommt oder ob man einfach sagt das sowieso grade alles scheise is.

    Darauf wollte ich eigentlich hinaus ;-)

    Oder du drehst Testweise mal die Zeit hoch die sie betäubt sind.

    UnconsciousTimeSeconds=2700.000000


    Ansonsten könnte es vielleicht auch ein Bug sein.

    Schon mal die Map gewiped und neu angefangen ?

    Könntest ja mal mit Adminrechten neu anfangen und dir schnell alles beschaffen und dann wieder testen.


    Gibt ein paar Möglichkeiten was man so ausprobieren kann.


    LG