Zamora

  • Zamora ist ein Reich in Conan Exiles
    Gegründet vom Volk der Zhemri, Jahrtausende vor Conans Ära. Es liegt südöstlich von Hyperborea, östlich von Brythunien und Corinthien, nördlich von Koth und Khauran und westlich der turanischen Steppe. Im Osten an den Grenzen zu Turan liegt das Kezankian-Gebirge. Das Kezankian geht im Westen in das Karpash-Gebirge über, welches Zamora von Corinthien und Koth trennt. Trotzdem verbinden mehrere Pässe Zamora mit dem Rest der Welt.
    Die Hauptstadt Zamoras ist Shadizar, direkt an der Straße der Könige gelegen. Zamora ist ein geheimnisvolles Land, eine Pufferzone zwischen den hyborianischen Nationen im Westen und der Hyrkanianern aus Turan. Die Menschen werden von allen Seiten verschmäht und sogar als "das Böse durch Geburt" von den Hyborianern bezeichet.
    Die Landschaft in Zamora ist trocken und unfruchtbar. Die Einheimischen leben entweder von Schaf- und Viehzucht, die auf den distelbewachsenen Weiden gedeihen oder Sie betreiben Bergbau. Sie fördern Kupfer, Zinn oder andere Metalle. Trotz der vielen Minen wurde nirgends Gold oder Silber in Zamora gefunden. Die Zamoraner sind ein kleines, dunkelhäutiges Volk mit pechschwarzem Haar, beschränkten Fähigkeiten und unterentwickelten Extremitäten. Die Zamoraner haben den Ruf, Grausam, Untreue und Gierig zu sein. Dieser Ruf ist nur teilweise verdient. Die Einstellung der Zamoraner zeugt eher von Eigeninteresse als die hohen (aber oft ignorierten) Ideale der Hyborianer. Die Zamoraner sind sehr engstirnig, durch die Zunahme des Handels entlang der Straße der Könige hat sich viel getan, um den Zamoranischen Kontakt zu den Hyborianern und den Turanianern.
    Der Adel ist das Gesetzt in Zamora.Die üblichen Strafen sind Verstümmelung oder der Tod, ausserdem wird der ganze Besitz von den Adeligen konfisziert. Es ist erlaubt den König um Gnade zu bitten, doch meistens werden die Strafen so schnell vollstreckt, dass ein appell an den König sinnlos ist. Die Zamoraner verehren viele Götter, manche sind einheimisch Götter die die Natur oder Orte symbolisieren wie z.B. Zath, der Spinnen-Gott der Yezud. Andere Götter wurden von anderen Völkern übernommen wie z.B. Bel, shemitischer Gott der Diebe, der Schutzpatron der Stadt Arenjun.



    Bevölkerung:  3.300.000
    Hauptstadt: Shadizar (Einwohner: 410.000)
    Herrscher: König Mitradites
    Entwicklungsstand: Mittlerer Osten (späte Eisenzeit)
    Wichtige Städte: Arenjun, Ketha, Sayara, Yezud (Stadt der Diebe)
    Religion: Zath, Bel, Ishtar, Nergal
    Waren: Vieh, Zinn, Kupfer, Handel
    Verbündete: Turan
    Feinde: Hyperborea

Teilen